Der hyperaktive Hund:

Hyperaktivität beim Menschen ist ein genau abgegrenzter Bereich, bei Hunden stehen wir jedoch noch am Anfang! Nicht jeder Hund, der viel Energie hat, ist hyperaktiv. Man muss sich immer den einzelnen Hund ansehen und eine Anamnese erstellen.

Hyperaktive Hunde richtig trainieren

 


Hier ein Auszug der Symptome an denen Sie merken, dass ihr Vierbeiner zu Hyperaktivität neigt oder daran leidet:

  • Er zeigt Verhaltensweisen wie: Schwanz jagen, Pfoten nagen, monotones Bellen.
  • Oft neigen diese Hunde dazu aufmerksamkeitssuchendes Verhalten bei bestimmten Personen zu zeigen
  • Wenn er einen Menschen begrüßt, ist er sehr ungestüm und beißt in die Kleidung, bellt, rennt herum.
  • Ihr Hund zeigt eine große Reizempfindlichkeit, er bellt oder läuft herum, wenn er Geräusche von draußen hört
  • Er kommt im Wohnbereich nur schwer zur Ruhe; am liebsten beobachtet er alles und sucht sich einen Aussichtspunkt, um aus dem Fenster zu sehen.
  • Bei Spaziergängen zeigt er unkontrollierbares Verhalten, wenn er neue unbekannte Reize sieht.
  • Ihr Vierbeiner hat eine mangelnde Frustrationstoleranz und Impulskontrolle.
  • Er hat Schwierigkeiten sich zu konzentrieren, wenn er etwas lernen soll.

Diese Verhaltensweisen scheinen auch unveränderbar, und man kann machen was man möchte, der Hund reagiert einfach nicht. Im schlimmsten Fall wird er bei unseren Versuchen ihn zu beruhigen nur noch wilder.

Was sind nun die Ursachen für dieses Verhalten?

Leider sind wir noch nicht so weit bei der Erforschung dieses Krankheitsbildes es gibt aber zwei Erklärungen:

  • Stress
  • Angeborene oder erworbene Veränderungen im Gehirn

Stress

Die Stressreaktion des Körpers ist im Grunde nichts Schlechtes, sie hilft dem Hund Herausforderungen im positiven wie im negativen Sinn zu überstehen. Wenn der Hund aber keine oder zu wenige Ruhephasen hat, kann der Organismus sein System nicht mehr ausgleichen! Natürlich gibt es auch Hunde, die einfach stressempfindlicher sind und somit einen erhöhten Erregungslevel haben. Wenn Besitzer oder Trainer besonders rücksichtslos mit ihren Schützlingen sind, kann dies ebenfalls zu Hyperaktivität führen, denn der Hund ist diesem Verhalten schutzlos ausgeliefert. Hyperaktivität hat also Stress zur Folge und Stress kann auch die Ursache sein!

Angeborene und erworbene Veränderung im Gehirn

Im Gehirn dieser hyperaktiven Hunde sind weniger reizhemmende Nervenbahnen aktiv. Ursache können die Verhältnisse während des Heranwachsens gewesen sein. Ein Hund der mit wenigen bis gar keinen Reizen in den ersten Wochen seines Lebens aufwächst, wird sein Leben lang ein Problem mit den normalen Umweltreizen haben, die ihn umgeben. Wie oben schon erwähnt kann eine zu strenge Erziehung oder ein sprunghafter Besitzer, der an einem Tag dem Hund etwas erlaubt und am nächsten dies rigoros verbietet, den Hund dermaßen verunsichern, dass auch er an Symptomen der Hyperaktivität zu leiden beginnt. Wenn wir einen Vierbeiner haben der gerne und ausgiebig Bällen hinterherhetzt, hat dies zur Folge, dass seine Erwartungshaltung immer mehr in die Höhe geschraubt wird und dies treibt seinen Erregungslevel in die Höhe.

Zu guter Letzt gibt es Hunde, die aufgrund ihrer Rasse oder Veranlagung mehr zur Hyperaktivität neigen bzw. darunter leiden.

Durch gezieltes Training kann diesen Hunden und auch ihren Besitzern geholfen werden.

Der Alltag mit einem hyperaktiven Hund ist nicht immer leicht, das weiß ich aus Erfahrung! Meine Foxterrier Hündin Noomi, kommt aus dem ungarischen Tierschutz und hat die erste sensible Welpenphase sehr reizarm verbracht, daraus resultiert ihr hyperaktives Verhalten.

Wenn sie nun in dem Text ihren Hund wiedererkannt haben, dann wissen Sie, warum ihm manche Dinge so schwerfallen.

Gerne kannst du mich für ein Einzeltraining, das speziell auf deinen hyperaktiven Hund abgestimmt ist, buchen. Wir beginnen mit einer genauen Anamnese und Sie bekommen von mir einen Trainingsplan erstellt, der immer wieder angepasst wird. Ich freue mich darauf dich und deinen Welpen kennenzulernen. 

Dein Welpencoach Romana Stieglecker

Teilen:

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on linkedin
LinkedIn

Neueste Beiträge

Wie sieht nachhaltige Hundeernährung aus?

Nachhaltige Hundenahrung

Die nachhaltige Hundeernährung: Massentierhaltung ist, wie es mittlerweile ja bekannt ist, klimatechnisch ein großes Problem, daher ist es sinnvoll für uns Menschen auf Fleisch weitestgehend

Der Hund als Balljunkie

Der Balljunkie

Der Hund als Balljunkie?! Viele Hundebesitzer denken, wenn sie ihrem geliebten Vierbeiner nur oft genug den Ball werfen wird dieser müde und glücklich. Das sie

Hyperaktive Hunde richtig trainieren

Hyperaktiver Hund

Der hyperaktive Hund: Hyperaktivität beim Menschen ist ein genau abgegrenzter Bereich, bei Hunden stehen wir jedoch noch am Anfang! Nicht jeder Hund, der viel Energie hat,

Konditionierte Entspannung beim Hund

Konditionierte Entspannung

Konditionierte Entspannung: Um unsere Hunde sehr schnell beruhigen zu können, wenn sie sich in einer durch Umweltfaktoren erhöhten Erregungslage befinden dient die Konditionierte Entspannung. Denn